Mittwoch, 12.05.2021
 
Seit 21:05 Uhr Querköpfe
StartseiteJazz LivePost-Coltrane Power20.04.2021

Jazzfest Berlin 2020Post-Coltrane Power

Tony Lakatos und Christof Lauer gehören seit den 1980er-Jahren zu den führenden Tenorsaxofonisten Europas. Das Zusammentreffen der beiden Energiebündel mit der eingespielten Rhythmusgruppe der hr-Bigband war der swingendste Beitrag zum Jazzfest Berlin 2020.

Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Profilansicht eines etwa 60-jährigen Mannes mit Baseballkappe und beigem Jackett, der Tenorsaxofon spielt (www.imago-images.de/Popeye)
Er stammt aus einer Dynastie berühmter ungarischer Geiger: Tony Lakatos (www.imago-images.de/Popeye)
Mehr zum Thema

Bassist Hans Glawischnig Von Manhattan nach Mainhattan

Saxofonistin Lakecia Benjamin Auf den Spuren der Coltranes

Jazzklassiker Die goldene Mitte des Hard Bop

Das im Pandemiejahr 2020 rein online durchgeführte Jazzfest Berlin hatte auch eine "Radio Edition" im Programm. Dafür war die traditionelle Zusammenarbeit mit ARD und Deutschlandradio um gestreamte Aufzeichnungen aus acht Funkhäusern erweitert worden. Der Hessische Rundfunk stellte ein Quartett aus erfahrenen Rundfunk-Big Band-Musikern zusammen. Der mit der Frankfurter Szene eng verbundene Saxofonist Christof Lauer, bis 2018 in Diensten der NDR Bigband, traf auf seinen ungarischen Instrumentalkollegen Tony Lakatos, den österreichischen Bassisten Hans Glawischnig und den Schlagzeuger Jean Paul Höchstädter, alle Mitglieder der hr-Bigband. Weit mehr als eine Gelegenheits-Session, auch was das Repertoire anging: Es bestand aus Eigenkompositionen der Mitglieder. Ein kraftvoll swingender Auftritt im Geiste des modernen Post-Coltrane-Jazz.

Christof Lauer, Tenor- und Sopransaxofon
Tony Lakatos, Tenor- und Sopransaxofon
Hans Glawischnig, Kontrabass
Jean Paul Höchstädter, Schlagzeug

Aufnahme vom 7.11.2020 des Hessischer Rundfunks für das Jazzfest Berlin

Mikrofon auf einer Konzertbühne, Text: Unsere Mikros, Ihre Konzerte

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk