Freitag, 27.11.2020
 
Seit 02:00 Uhr Nachrichten
StartseiteSternzeitDer himmlische Oberamtmann30.08.2020

Johann Hieronymus Schroeter vor 275 Jahren geborenDer himmlische Oberamtmann

Im Örtchen Lilienthal vor den Toren Bremens stand für einige Jahrzehnte die größte Sternwarte auf dem europäischen Kontinent. Dies war Johann Hieronymus Schroeter zu verdanken, der heute vor 275 Jahren in Erfurt zur Welt kam.

Von Dirk Lorenzen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Amtmann und Amateurastronom: Johann Hieronymus Schroeter (1745-1816)  (Quelle: Westermayr)
Amtmann und Amateurastronom: Johann Hieronymus Schroeter (1745-1816) (Quelle: Westermayr)

Er studierte in Göttingen Rechtswissenschaften, hörte aber auch Vorlesungen über Physik und Astronomie. 1778 nahm er die Stelle des Oberamtmanns in Lilienthal an.

Seine Dienstgeschäfte ließen ihm genügend Zeit, sich ausgiebig seiner Leidenschaft zu widmen: der Himmelskunde. Schroeter errichtete eine exzellent ausgestattete Sternwarte mit einem Spiegelteleskop mit 50 Zentimetern Durchmesser.

Schnell einen Namen gemacht

Er machte sich schnell einen Namen als gewissenhafter Beobachter vor allem des Mondes und der Planeten. Mit seinem Teleskop untersuchte er auch Sternhaufen und Gasnebel.

Das damals zweitgrößte Spiegelteleskop der Welt stand in Lilienthal: fast 8 Meter Brennweite und 50 Zentimeter Öffnung (Quelle: Schroeter)Das damals zweitgrößte Spiegelteleskop der Welt stand in Lilienthal: fast 8 Meter Brennweite und 50 Zentimeter Öffnung (Quelle: Schroeter)
Gemeinsam mit Franz Xaver von Zach und Wilhelm Olbers gründete er im Jahr 1800 die Astronomische Gesellschaft. Zudem organisierte er die  "Himmelspolizey", um systematisch nach dem vermuteten Planeten zwischen Mars- und Jupiterbahn zu suchen.

Französische Truppen brannten Lilienthal nieder

Zwar stieß Guiseppe Piazzi in Palermo kurze Zeit später rein zufällig auf den ersten Asteroiden in dieser Himmelsgegend. Aber die folgenden drei Exemplare wurden in Lilienthal und Bremen entdeckt.

1813 brannten französische Truppen Lilienthal nieder. Die Sternwarte verfiel. Die kurze wissenschaftliche Blüte war vorbei.

Johann Hieronymus Schroeter starb drei Jahre später einen Tag vor seinem 71. Geburtstag.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk