Sonntag, 25.10.2020
 
Seit 18:10 Uhr Informationen am Abend
StartseiteOn StageWeit über dem Bluesradar04.05.2018

Josh Smith 2/2Weit über dem Bluesradar

Josh Smith hat längst bewiesen, dass er einiges mehr im Gitarrenkoffer bereithält als nur Technik, Riffs und Licks. Zusammen mit seiner Band zeigte der 38-jährige Amerikaner ein technisch hochwertiges Programm voller Musikalität aus Blues und Rock: Mal funky, mal mit Grüßen an den Jazz.

Am Mikrofon: Tim Schauen

Ein Mann spielt elektrische Gitarre. (Christine Maas)
Seltenes Bild: Josh Smith mit einer Gibson Les Paul (Christine Maas)
Mehr zum Thema

Josh Smith 1/2 Weit über dem Bluesradar

"Ich arbeite wirklich permanent an neuen Sachen, das ist wichtig für mich. Ich mag es sehr, Gitarre zu spielen und möchte mich immer weiter nach vorne bringen, besser werden, weiter wachsen, ich möchte niemals stagnieren", sagte Josh Smith im . 

Smith lebt in Los Angeles, seine Tourneen führen ihn regelmäßig nach Europa und Asien. Als Musiker und vor allem Gitarrist ist er offen für Einflüsse aus jeder musikalischen Richtung. Zuletzt hat er ein Jazz-Album aufgenommen - sein eigenes Studio macht diese Freiheit möglich. Smith ist gut vernetzt in der Szene: Als 13-Jähriger spielte er mit Derek Trucks, später mit BB King, dann wurde er von der amerikanischen (Studio-)Gitarrenlegende Michael Landau gefördert. 

Ein mit einer schwarz-weißen Telecaster-Gitarre steht mit geschlossenen Augen auf einer Bühne,  (Christine Maas)Josh Smith war mit 13 Jahren Leadgitarrist der Rhino Cats. (Christine Maas)

Für sein Kölner Konzert und die Dlf-Aufnahme wurde seine Band um den deutschen Organisten Klaus Henatsch (Nektar) erweitert - was der musikalischen Textur und dem Publikum zugute kam. Eine Orgel erweitert die klassische Triobesetzung aus Schlagzeug, Bass und Gitarre ungemein - sie legt den Klangteppich für die in viele Richtungen marschierende Solo-Gitarre von Josh Smith. Aber auch seine Bandmitglieder überzeugten in Zusammenspiel sowie ihren aussagekräftigen Improvisationen.

Josh Smith, Gitarre/Gesang
Nick Ornelas, Bass
Felix Pollard, Schlagzeug
Klaus Henatsch, Keyboards

Aufnahme vom 14.11.2017 aus der Kantine, Köln

Hier finden Sie das Konzert in voller Länge:

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk