Donnerstag, 16.08.2018
 
Seit 17:30 Uhr Nachrichten
StartseiteMusik-PanoramaMusikfest mit Dvořák und Lutosławski26.03.2018

JubiläumsfinaleMusikfest mit Dvořák und Lutosławski

Mit Melodieseligkeit pur rundete das Festival "Spannungen" im Wasserkraftwerk von Heimbach in der Eifel sein Programm 2017 ab. Dazu gesellte sich ein eleganter Mozart. Zusammen: Reines Sommerglück.

Am Mikrofon: Norbert Hornig

Die Musiker des Abschlusskonzerts der Spannungen 2017 beim Schlussapplaus auf der Bühne im Wasserkraftwerk Heimbach. (Spannungen)
Die Musiker des Abschlusskonzerts der Spannungen 2017 (Spannungen)

Das Abschlusskonzert des letztjährigen Kammermusikfestes "Spannungen – Musik im Kraftwerk Heimbach". Es war die 20. Ausgabe der vom Pianisten Lars Vogt gegründeten und bis heute geleiteten Festspiele in der Nordeifel. Wie ein roter Faden zog sich Musik von Antonín Dvořák durch die Konzertabende zuvor, als eine Reminiszenz an den 175. Geburtstag des Komponisten im Jahre 2016. Auch im Abschlusskonzert prägte seine Musik das Programm wesentlich mit. Zwei weitere der liebenswerten "Zypressen" für Streichquartett erklingen gleich zu Beginn. Das Flötenquartett Nr. 4 von Wolfgang Amadeus Mozart unterhält danach niveauvoll im "galanten Stil". In eine ganz andere Welt führt uns die Partita für Violine und Klavier (1984) von Witold Lutosławski, das als gut verständliches Werk der gemäßigten Moderne einen festen Platz im Repertoire der Geiger einnimmt. Und dann lockt noch einmal Dvořák, sein Streichsextett op. 48 setzt den klangprächtigen Schlusspunkt zum Heimbach-Jubiläum. Melodienseligkeit pur.

Antonín Dvořák
Zwei "Zypressen" für Streichquartett
XI + XII op. 8 B. 152

Wolfgang Amadeus Mozart
Quartett für Flöte, Violine, Viola, und Violoncello
Nr. 4 A-Dur KV 298

Witold Lutosławski
Partita für Violine und Klavier

Antonín Dvořák
Sextett für zwei Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli A-Dur op. 48

Christian Tetzlaff, Violine
Antje Weithaas, Violine
Sarah Christian, Violine
Anna Reszniak, Violine
Vicki Powell, Viola
Rachel Roberts, Viola
Elisabeth Kufferath, Viola
Tanja Tetzlaff, Violoncello
Maximilian Hornung, Violoncello
Marie-Elisabeth Hecker, Violoncello
Amy Yule, Flöte
Lars Vogt, Klavier

Aufnahme vom 25. Juni 2017

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk