Dienstag, 18.12.2018
 
Seit 16:10 Uhr Büchermarkt
StartseiteMauersplitter"'DDR 40' - das ist nicht irgend jemand hinter dem Wald"01.09.2014

Jugendmagazin Elf 99"'DDR 40' - das ist nicht irgend jemand hinter dem Wald"

Bildschirmpremiere der Jugendsendung "Elf 99" im DDR-Fernsehen. Moderator Jan Carpentier kommentiert die politische Situation.

Am 8. Februar 1991 wird mit einer Zusammenfassung der Highlights, der in der ehemaligen beliebten Jugendsendung des DFF, der Start auf den alt-bundesdeutschen Bildschirmen gewagt. (picture alliance/dpa/Thomas Lehmann)
(picture alliance/dpa/Thomas Lehmann)

"Wir alle wissen wohl selbst am besten, was zu tun ist, damit jeden Tag ein Stück mehr realer, attraktiverer DDR-Sozialismus einzuschreiben ist. Dabei sind wir für jeden freundschaftlichen Rat dankbar, auch für jede ehrlich gemeinte Anregung - die holen sich andere bei uns ja auch. Bloß reinreden, also reinreden lassen wir uns nicht. 'DDR 40' - das ist nicht irgend jemand hinter dem Wald, der sich ausgerechnet vom lieben Onkel aus dem Westen auf die Sprünge helfen lassen muss. 'DDR 40' - das ist mein, das ist unser Land, mit allem, was dazu gehört; mit Wohnungsbau, mit Sozialpolitik, mit Megabit und mit Abrüstung, mit Lehrstelle und Arbeitsplatz für jeden. Natürlich auch noch mit Ärger über tausend kleine Dinge. Und natürlich auch mit mancher Unzufriedenheit über diese und jene Effektivität und Effekte. Aber: Davor die Augen verschließen, wäre dumm und Wegrennen ist wohl noch dümmer. Ran an die Probleme, offen darüber reden, anpacken und sie bewältigen. Ich weiß, es ist schwer, aber ich denke, ihr wisst, was ich meine."

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk