Samstag, 17.11.2018
 
Seit 00:05 Uhr Mitternachtskrimi
StartseiteMusik-PanoramaMusik aus Stein20.08.2018

Kammermusikfest Spannungen 2018Musik aus Stein

Schostakowitsch verliebte sich in eine Schülerin, deren kompositorisches Schaffen er verehrte. Galina Ustwolskaja lehnte seinen Heiratsantrag ab und ging auf kritische Distanz. Auch seine Klangsprache war ihr bei weitem nicht radikal genug.

Am Mikrofon: Sylvia Systermans

Das undatierte Archivbild zeigt den russischen Komponisten Dmitri Schostakowitsch während eines Besuches in Berlin. (dpa - Report)
Der russische Komponist Dmitri Schostakowitsch (dpa - Report)
Mehr zum Thema

Kammermusik in Kraftwerk Gesellig, glanzvoll, virtuos

Porträt von Galina Ustwolskaja

Buch und Ausstellung "Russkij Futbol" Schostakowitsch als Fußball-Fan

Ein Konzert voller Kontraste bot das zweite Konzert beim diesjährigen Kammermusikfest Spannungen: hier die warme Klangfülle im Klarinettentrio von Johannes Brahms, der souveräne Geniestreich für einen Virtuosen und versöhnte Rückblick eines altersweisen Komponisten; dort Trauer und Erschütterung über den Verlust eines verstorbenen Freundes im zweiten Klaviertrio von Dmitrij Schostakowitsch. Mit seinen grotesken Brechungen gilt das Werk zudem als kritisches Statement zum totalitären Regime der Sowjetunion. Galina Ustwolskaja, Schülerin von Schostakowitsch, war diese klingende Regimekritik bei Weitem nicht radikal genug. In ihrem Grand Duo für Violoncello und Klavier setzt sie den Weg ihres Lehrers kompromisslos fort, mit extremer Reduzierung der musikalischen Mittel bei starker Steigerung des Ausdrucks. Ein Aufschrei in höchsten und tiefsten Lagen, manisch bohrend, der einsam im Nichts verstummt.

Johannes Brahms
Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier a-Moll, op. 114

Dmitri Schostakowitsch
Klaviertrio Nr. 2 e-Moll, op. 67

Galina Ustwolskaja
Grand Duo für Violoncello und Klavier

Peter Tschaikowsky
Streichquartett Nr. 2 F-Dur, op. 22

Sharon Kam, Klarinette
Gergana Gergova, Violine
Byol Kang, Violine
Antje Weithass, Violine
Timothy Ridout, Viola
Alban Gerhardt, Violoncello
Tanja Tetzlaff, Violoncello
Dina Ugorskaja, Klavier
Lars Vogt, Klavier

Aufnahme vom 18. Juni 2018 aus dem Wasserkraftwerk Heimbach

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk