Sonntag, 18.11.2018
 
Seit 07:05 Uhr Information und Musik
StartseiteMusik-PanoramaSchwieriges Erbe22.10.2018

Kammermusikfest Spannungen 2018Schwieriges Erbe

1827, in Beethovens Todesjahr, wollte Felix Mendelssohn-Bartholdy dem großen Vorbild Beethoven huldigen - eine schwierige Aufgabe für den jungen Komponisten. Er löste sie mutig, sagt die Cellistin Tanja Tetzlaff im Deutschlandfunk.

Am Mikrofon: Ulrike Gondorf

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der Komponist, Dirigent und Pianist Felix Mendelssohn-Bartholdy. Er wurde am 3. Februar 1809 in Hamburg geboren und ist am 4. November 1847 in Leipzig gestorben (picture-alliance / dpa)
Der Komponist, Dirigent und Pianist Felix Mendelssohn-Bartholdy (picture-alliance / dpa)
Mehr zum Thema

Kammermusikfest Spannungen 2018 Russland pur

Kammermusikfest Spannungen 2018 Musik aus Stein

Mit Violinen, Viola und Violoncello unterwegs in musikalisches Neuland. Wie kann man nach Beethovens epochemachenden Werken noch ein Streichquartett scheiben? Diese Frage beschäftigte 1827 den 18-jährigen Felix Mendelssohn Bartholdy sehr und er antwortete darauf mit seinem zweiten Streichquartett. Arnold Schönberg war 1902 ein paar Jahre älter, aber auch er stand noch ganz am Anfang seiner Karriere, als er mit seinem Streichsextett "Verklärte Nacht" eine Sinfonische Dichtung für Kammerensemble schrieb und die Tonalität an ihre äußerste Grenze trieb. Zwei Stücke von Michail Glinka verbinden dieses Programm mit dem Schwerpunkt auf russische Musik des Kammermusikfests "Spannungen" 2018.       

Michail Glinka
"Die Lerche" Transkription für Klavier von Mili Balakirew

Michail Glinka
"Trio pathétique" d-Moll für Klavier, Klarinette und Fagott

Felix Mendelssohn Bartholdy
Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello a-Moll, op. 13

Wolfgang Amadeus Mozart
"Serenata notturna" Serenade Nr. 6 D-Dur, KV 239

Arnold Schönberg
"Verklärte Nacht" für Streichsextett, op. 4

Sebastian Manz, Klarinette
Rie Koyama, Fagott
Isabelle Faust, Violine
Elisabeth Kufferath, Violine
Anna Rezniak, Violine
Christian Tetzlaff, Violine
Tatjana Masurenko, Viola
Timothy Ridout, Viola
Hanna Weinmeister, Viola
Alban Gerhardt, Violoncello
Tanja Tetzlaff, Violoncello
Charles DeRamus, Kontrabass
Artur Pizarro, Klavier
Dina Ugorskaja, Klavier
Hans-Kristian Kjos Sørensen, Pauke
Heimbach Strings

Aufnahmen vom 19. und 20.6.2018 aus dem Wasserkraftwerk, Heimbach

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk