Samstag, 17.08.2019
 
Seit 15:05 Uhr Corso - Kunst & Pop
StartseiteLebenszeitWie politisch ist die Jugend heute?31.05.2019

Kampf gegen den KlimawandelWie politisch ist die Jugend heute?

Spätestens nach der Europawahl ist klar: Das Thema Klimawandel kann wahlentscheidend sein, vor allem bei den jungen Wählern. Damit gewinnt auch die Bewegung „Fridays for Future“, die seit Monaten jeden Freitag Jugendliche zum Schulstreik und zur Demonstration aufruft, neue Brisanz.

Eine Sendung von Eva-Maria Götz und Dörte Hinrichs (Moderation)

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Die Demonstration "Fridays for Future" zieht mit einem Banner, auf dem "Our House Is On Fire" steht, am Reichstag Ende März vorbei.  (picture alliance/dpa/Jörg Carstensen)
Fridays for Future – die Jugend kämpft für ihre Zukunft (picture alliance/dpa/Jörg Carstensen)

Doch die jungen Menschen gehen nicht nur auf die Straße, sie engagieren sich auch in Parteien und Verbänden für einen anderen Umgang mit unserer Umwelt und unseren Ressourcen und widerlegen so das Vorurteil, eine unpolitische Generation zu sein.

Was wollen diese Jugendlichen, wie stellen sie sich ihre Zukunft vor und können sie mit einer politischen Bewegung die Gesellschaft verändern?

Gesprächsgäste:

  • Mia Germer, Schülerin, engagiert sich bei Fridays für Future, Köln
  • Carl Riemann, Student, engagiert sich bei der Grünen Jugend, Köln
  • Lucas Schwalbach, Student, Landesvorsitzender der Jungen Liberalen, Hessen
  • Dr. Simon Teune, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Protest- und Bewegungsforschung, Berlin
  • Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie
  • Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

Darüber möchten wir auch mit Ihnen diskutieren und freuen uns auf Ihren Anruf unter der kostenfreien Telefonnummer 00800 4464 4464 oder Ihre Mail an: lebenszeit@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk