Die Nachrichten
Die Nachrichten

Kampf gegen GeldwäscheSPD will 500-Euro-Scheine abschaffen

Ein 500-Euro-Geldschein. (dpa/picture-alliance/Hans-Jürgen Wiedl)
Ein 500-Euro-Geldschein. (dpa/picture-alliance/Hans-Jürgen Wiedl)

Die SPD bringt eine Abschaffung der 500-Euro-Scheine ins Gespräch.

Hintergrund sei der Kampf gegen Geldwäsche, zitiert das "Handelsblatt" ein Positionspapier der Sozialdemokraten. Zudem solle für Barzahlungen eine Obergrenze von 5.000 Euro eingeführt werden. Die 500-Euro-Scheine seien für Kriminelle interessant, da sie sich "ideal für Geldwäsche und illegale Bargeldtransporte" eigneten. Die Zuständigkeit für das Thema liegt allerdings bei der Europäischen Zentralbank.

Eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums sagte der Zeitung, bezogen auf Bargeldzahlungen im Handel sei man für eine einheitliche europäische Lösung.