Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Kampf um IdlibRussland beschuldigt Türkei

Menschen laufen durch Trümmer einer durch Kämpfe und Luftangriffen zerstörten Häuserzeile. (dpa-bildfunk/AP/Ghaith Alsayed)
Zerstörungen nach Kämpfen in der Stadt in der Provinz Idlib (dpa-bildfunk/AP/Ghaith Alsayed)

Das russische Militär hat türkischen Soldaten in der syrischen Provinz Idlib vorgeworfen, Falschinformationen zu verbreiten.

Die Führung in Ankara werde nicht über die wahre Lage aufgeklärt, erklärte das Verteidigungsministerium in Moskau. Dies trage nur zur Eskalation der Situation bei. Konkret beschuldigte die russische Armee die Soldaten, falsche Angaben zu getöteten syrischen Streitkräften nach Angriffen der Türkei gemacht zu haben. - Der türkische Vizepräsident Oktay betonte unterdessen, sein Land habe in Syrien alle Verpflichtungen erfüllt, die sich aus Vereinbarungen mit Russland ergäben.

Der russische Außenminister Lawrow und sein türkischer Kollege Cavusoglu wollen morgen am Rande der Sicherheitskonferenz in München über Syrien beraten.