Freitag, 02. Dezember 2022

Ukraine-Krieg
Kasachischer Präsident fordert Frieden zwischen Moskau und Kiew

Bei einem Verteidigungsgipfel früherer Sowjetrepubliken hat der kasachische Präsident Tokajew einen Friedensschluss zwischen Russland und der Ukraine gefordert.

24.11.2022

    Der Präsident der Republik Kasachstan, Tokajew, bei einer Pressekonferenz in Berlin.
    Der kasachische Präsident Tokajew (Archivbild) (imago images / Jürgen Heinrich)
    Tokajew sagte in der armenischen Hauptstadt Eriwan, es sei Zeit für eine kollektive Suche nach einer Friedensformel. Man dürfe nicht zulassen, dass die "Brudervölker" sich auf Jahrzehnte oder Jahrhunderte trennen werden mit gegenseitigen unheilbaren Verletzungen, so Tokajew nach Angaben seines Präsidialamtes. Er äußerte sich beim Gipfel der von Russland dominierten Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit. Der russische Staatschef Putin wollte auf dem Gipfel hinter verschlossenen Türen über die Ukraine sprechen.

    Weiterführende Informationen

    In unserem Newsblog zum Krieg in der Ukraine und seinen Auswirkungen finden Sie einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen, den wir laufend aktualisieren.
    Diese Nachricht wurde am 24.11.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.