Die Nachrichten
Die Nachrichten

KatholikenErste Generalsekretärin der Bischofskonferenz gewählt

Drei Bischöfe in purpurfarbenen und weißen Roben und Halsketten mit religiösen Symbolen stehen nebeneinander. (dpa)
Katholische Bischöfe (dpa)

Erstmals übernimmt eine Frau das Amt der Generalsekretärin der katholischen Deutschen Bischofskonferenz.

Auf ihrer Frühjahrsvollversammlung wählten die Bischöfe die bisherige Dezernentin für Kinder, Jugend und Familie im Bistum Limburg, Gilles. Sie tritt am 1. Juli die Nachfolge des Jesuitenpaters Langendörfer an, der das Amt seit 1996 innehatte.

Auf ihrer Online-Konferenz wollen die 68 Mitglieder der Bischöfskonferenz bis Donnerstag unter anderem über Kirchenaustritte, sexualisierte Gewalt und den Reformprozess "Synodaler Weg" beraten. Die Veranstaltung wird überschattet von der wachsenden Kritik am Kölner Kardinal Woelki. Dieser weigert sich, ein Gutachten über Missbrauch in der Diözese zu veröffentlichen, weil es angeblich methodische Mängel aufweist. Außerdem wird ihm selbst Vertuschung in einem Missbrauchsfall vorgeworfen.

Diese Nachricht wurde am 23.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.