Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Keine "staatliche Gängelei"Altmaier gegen Recht auf Homeoffice

Peter Altmaier (CDU), Bundesminister für Wirtschaft und Energie, spricht auf einer Pressekonferenz (dpa/ Christoph Soeder)
Peter Altmaier (CDU), Bundesminister für Wirtschaft und Energie (dpa/ Christoph Soeder)

In der Bundesregierung gibt es Streit um ein gesetzlich verankertes Recht auf Arbeit von zu Hause aus.

Bundeswirtschaftsminister Altmaier wandte sich gegen einen entsprechenden Vorstoß von Arbeitsminister Heil. Es brauche keine immer neuen staatlichen Garantien, sondern vor allem weniger Bürokratie, sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. Die Möglichkeiten zum Homeoffice würden sicherlich mehr werden, doch in manchen Branchen sei weiterhin der direkte Kontakt zu Kunden und Mitarbeitern entscheidend. Diese Abwägung sollte den Unternehmen überlassen bleiben.

Heil hatte zuletzt angekündigt, bis zum Herbst ein Gesetz für das Recht auf Homeoffice vorzulegen. Nach einer Umfrage des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung hat in der Corona-Krise jeder dritte Beschäftigte die Arbeit nach Hause verlagert.