Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

KinderrechtlerTerre des Hommes beklagt Verleumdungen

Jugendliche betrachten ein Puppenspiel gegen ethnische Gewalt in Korogocho, einem Slum in der kenianischen Hauptstadt Nairobi am 29.07.2017. (imago/Bettina Rühl)
Ein Puppenspiel gegen ethnische Gewalt in Korogocho, einem Slum in der kenianischen Hauptstadt Nairobi (imago/Bettina Rühl)

Das Kinderhilfswerk Terre des Hommes beklagt zunehmende Angriffe gegen Kinderrechtler.

Vorstandssprecher Recknagel sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung", in immer mehr Ländern hetzten die Regierungen gegen Menschenrechtler und machten auch vor Kindern nicht halt. Besorgniserregend sei die Lage zum Beispiel in Nicaragua, Brasilien, Kolumbien, Myanmar, Indien, Kambodscha und auf den Philippinen. Dabei sei das Muster immer ähnlich: Erst schüchterten Politiker ein und beschimpften Kinderrechtler als Kriminelle und Banditen. Nach den Verleumdungen folgten konkrete Drohungen und Übergriffe.