Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

KlimaschutzAlternatives Gipfeltreffen in San Francisco

Kalifornien: San Francisco Golden Gate Brücke, 2006 (picture alliance / dpa / Udo Bernhart)
San Francisco wird zum Hotspot von Umweltaktivisten aus aller Welt (picture alliance / dpa / Udo Bernhart)

Umweltaktivisten aus aller Welt diskutieren ab heute in San Francisco, wie der Klimaschutz verbessert werden kann.

Ziel des Gipfeltreffens ist es, die Menschen für den Schutz der Umwelt zu mobilisieren. Zu den Co-Vorsitzenden der Konferenz gehören der Gouverneur von Kalifornien, Brown, und der ehemalige New Yorker Bürgermeister, Bloomberg, der auch Sondergesandter von UNO-Generalsekretär Guterres für Klimaschutz ist.

Beim sogenannten "climate action summit" werden an insgesamt drei Tagen Strategien für einen effektiveren Klimaschutz erarbeitet. Außerdem stellen die Teilnehmer Umweltschutz-Projekte vor. Beispielsweise haben sich 23 Städte weltweit zusammengeschlossen, um bis zum Jahr 2030 so weit zu sein, dass sie deutlich weniger Müll produzieren. Unter anderem wollen sich Kopenhagen, Dubai, London, New York und Paris dazu verpflichten.