Die Nachrichten
Die Nachrichten

KlimaschutzUSA und China wollen gemeinsam handeln

Symbolbild: Ein unfertiges Puzzle, das einen Teil der Flagge der USA zeigt, liegt über einem anderen Puzzle, das einen Teil der Flagge Chinas zeigt.  (imago images / ktsdesign / Panthermedia)
Der Westen solle gegenüber China seine Werte verteidigen, sagt Journalist Matthias Naß. Denn das seien universelle Werte: Freiheit, Demokratie, Menschenrechte. (imago images / ktsdesign / Panthermedia)

Die USA und China wollen gemeinsam gegen das Problem des Klimawandels vorgehen.

Das erklärten der US-Klimabeauftragte Kerry und sein chinesischer Amtskollege Xie Zhenhua bei einem Treffen in Shanghai. Sie betonten, dass die Klimakrise mit der "gebotenen Ernsthaftigkeit und Dringlichkeit" angegangen werden müsse. Kerry ist das erste Mitglied der Regierung von US-Präsident Biden, das China besucht. Die Reise des früheren Außenministers dient auch der Vorbereitung eines von den USA organisierten virtuellen Klimagipfels am 22. und 23. April, zu dem auch Chinas Staatschef Xi Jinping eingeladen ist.

Diese Nachricht wurde am 18.04.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.