Mittwoch, 28. September 2022

Klimastreik
Klimaschutzbewegung "Fridays for Future" ruft zu weltweiten Demonstrationen auf

Die Klimaschutzbewegung Fridays For Future hat für heute zu weltweiten Demonstrationen aufgerufen.

23.09.2022

    Ein Bild des vorherigen globalen Klimastreiks in Berlin. Tausende Menschen marschieren durch die Straßen. Sie tragen ein Banner mit ihren Forderungen.
    Die Bewegung "Fridays for Future" ruft zum 11. globalen Klimastreik auf. (picture alliance / Geisler-Fotopress)
    Allein in Deutschland soll es Proteste in mehr als 270 Städten geben. Das Protestnetzwerk fordert unter anderem die Einrichtung eines staatlichen Sondervermögens für Klimaschutz in Höhe von hundert Milliarden Euro. Dieses solle die Menschen kurzfristig bei den Wohnnebenkostenabrechnungen entlasten und langfristig Investitionen in Erneuerbare Energien ermöglichen, sagte die Sprecherin von Fridays for Future in Deutschland, Duvigneau, im RBB-Inforadio.
    Unterstützt wird der Klimastreik von weiteren Organisationen, etwa aus dem Bereich des Umweltschutzes.
    Diese Nachricht wurde am 23.09.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.