Die Nachrichten
Die Nachrichten

KlimawandelSeen heizen sich schneller auf als Meere und Erdatmosphäre

Die Kohlendioxidemissionen auf der Erde. Rote Flächen zeigen hohe Konzentrationen etwa von Auspuffgasen. Blaue Flächen zeigen hohe CO2-Konzentrationen über städtischen Zentren. (dpa / picture alliance / Nasa)
NASA: Klimawandel heizt Seen schneller auf als Meere und Erdatmosphäre. (dpa / picture alliance / Nasa)

Der Klimawandel heizt nach einer Untersuchung der US-Raumfahrt-Agentur NASA die Seen auf der Erde schneller auf, als die Meere und die Erdatmosphäre.

Die Temperatur in den Gewässern steige pro Jahrzehnt um 0,3 Grad an, teilten die Wissenschaftler in Washington mit. Die Erwärmung der Seen bedrohe die Trinkwasser-Versorgung und viele Öko-Systeme. So werde das Wachstum der Algen wahrscheinlich um 20 Prozent zunehmen. Für die Studie werteten die Experten die Messdaten zu 235 Seen weltweit aus.