Kohleabbau global - ein Auslaufmodell?

Kohleindustrie in Australien"Unerlässlich für den Wohlstand"

Ein Stück Kohle in der Hand eines Grubenarbeiters (imago/Xinhua)

Mitten im Outback sollte eine der größten Kohleminen weltweit entstehen - bis Umweltschützer klagten und den Start des Bergwerks stoppten. Australiens ehemalige Vorzeigeindustrie steht mit dem Rücken zur Wand. Doch Regierungschef und Klimawandel-Skeptiker Tony Abbott hält Kohle weiterhin für "unerlässlich für den Wohlstand Australiens und der Welt".Wirtschaft und Gesellschaft | 19.08.2015 | 17:05 Uhr

Kohleindustrie in GroßbritannienWas ist von ihr geblieben?

Kühltürme des Kohlekraftwerks Ferrybridge in Großbritannien. (Imago / Blickwinkel)

Als Totengräberin der britischen Kohleindustrie gilt – zumindest den Gewerkschaften - Margaret Thatcher. Als "Eiserne Lady" trat die konservative Premierministerin den streikenden Arbeitern entgegentrat. Was ist also von den einst so stolzen Kohle-Kumpels auf der Insel geblieben? Und welche Rolle spielt Kohle heute im britischen Energiemix?Wirtschaft und Gesellschaft | 18.08.2015 | 13:35 Uhr

Ausstieg aus dem Ausstieg Tschechien setzt weiter auf Kohle

Ein Braunkohlebagger in der tschechischen Region Nordböhmen (picture-alliance / dpa/ Filip Singer)

Die tschechische Regierung plant keine Energiewende nach deutschem Vorbild, sondern die Förderlimits für den Braunkohle-Tageabbau an der Grenze zu Sachsen aufzuheben. Im Gegensatz zu den neu geplanten Atomreaktoren führt das zu massiver Kritik - vor allem in betroffenen Gemeinden.

Serie in den DLF-Wirtschaftssendungen

Blick auf das Braunkohleabbaugebiet Garzweiler (Silke Hahne)

Energiewende - weil der deutsche Umschwung in der Energiepolitik so ehrgeizig ist, wird das Wort mittlerweile weltweit zum Synonym für den Ausbau sauberer, sogenannter grüner Energien. Doch es verschleiert: Auch Deutschland bezieht nach wie vor fast die Hälfte seines Stroms aus der gar nicht sauberen Braun- und Steinkohle. Immerhin: Um ambitionierte 40 Prozent will Deutschland seinen CO2-Ausstoß bis 2020 senken. Und ohne den Ausstieg aus der Kohle kann das kaum gelingen. Doch der Klimawandel ist ein weltweites Phänomen. Daher schauen die Wirtschaftssendungen im Deutschlandfunk diese Woche auf andere wichtige aktuelle und ehemalige Kohleförderländer in der Serie "Kohleabbau global - Ein Auslaufmodell?"

Mehr anzeigen

Empfehlungen