Montag, 20. Mai 2024

EU-Libanon-Deal
Kommentar: Zweifel, ob das Geld Geflüchteten zugutekommt

Die EU hat Libanon eine Milliarde Euro zugesagt - vor allem, um Geflüchtete von Europa fernzuhalten. Gleichzeitig machen libanesische Politiker Stimmung gegen Geflüchtete aus Syrien. Das Geld wäre bei NGOs besser aufgehoben, meint Luisa Meyer.

Ein Kommentar von Luisa Meyer | 02. Mai 2024, 19:05 Uhr
Eine geflüchtete syrische Frau geht zwischen Wäsche, die in einem Flüchtlingslager im Dorf Daria südlich von Beirut in der Sonne zum Trocknen hängt, entlang.
In einem Flüchtlingslager südlich von Beirut: In Libanon leben etwa 1,5 Millionen syrische Flüchtlinge. (picture alliance / dpa / Marwan Naamani)