Sonntag, 17.11.2019
 
Seit 18:40 Uhr Hintergrund
StartseiteMusikjournalSpiritualität in der Musik25.12.2017

Komponist Dieter Schnebel Spiritualität in der Musik

Er ist Theologe und einer der einflussreichsten Komponisten der Gegenwart: Dieter Schnebel. Im Dlf redet er über Gott und die Musikwelt. Schnebel gewährt dabei einen persönlichen Einblick in sein musikalisches Schaffen und wie es von religiösem Gedankengut beeinflusst ist.

Dieter Schnebel im Gespräch mit Raoul Mörchen

Der Komponist Dieter Schnebel bei der Verleihung des Deutschen Musikautorenpreises 2012 in Berlin (dpa / picture alliance / Britta Pedersen)
Der Komponist Dieter Schnebel bei der Verleihung des Deutschen Musikautorenpreises 2012 in Berlin (dpa / picture alliance / Britta Pedersen)
Mehr zum Thema

Dieter Schnebel erneuert das Kunstlied "Sind noch Lieder zu singen ...?"

Mit einem Fußtritt endete eine jahrhundertealte innige Beziehung: 1781 setze ein Gesandter des Salzburger Erzbischofs den renitenten Mozart unsanft vor die Tür. Danach trennen sich die Wege von Kunst und Kirche. Nicht jedoch von Kunst und Religion. Selbst in der Avantgarde findet sich Platz für Spiritualität, sagt Dieter Schnebel. Das beweist sein eigenes Werk.

Der 1930 geborene ehemalige Pfarrer und Komponist zählt zu den Wortführern einer radikalen Ästhetik, die nach dem zweiten Weltkrieg keinen Stein mehr auf dem anderen lassen wollte. Von Anfang an verbindet Schnebel künstlerische Kritik mit theologischer – und bewahrt dabei doch bis heute eine große Liebe zur Tradition. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk