Mittwoch, 27.10.2021
 
Seit 03:30 Uhr Forschung aktuell
StartseiteAtelier neuer MusikComing together03.03.2018

Komponist Frederic Rzewski wird 80Coming together

Klaviermusik mit politischer Aussage war und ist sein Markenzeichen – wie „The people united will never be defeated!“, das zuletzt häufiger auf deutschen Konzertbühnen zu erleben war. Das Werk des 80-Jährigen Frederic Rzewski zeichnet sich aber auch durch improvisatorische Elemente und seine Kritik an der europäischen Avantgarde aus.

Von Stefan Amzoll

(Gisela Gronemeyer)
Frederic Rzewski in Köln (Gisela Gronemeyer)

Fredric Rzewski, geboren 1938 in Massachusetts, wurde pianistisch mit Uraufführungen von Karlheinz Stockhausen, Pierre Boulez, Morton Feldman bekannt. 1966 gehörte er in Rom zu den Begründern der  legendären Gruppe "Musica Elektronica Viva", in der sich Jazzer und Neue Musik-Spezialisten trafen.

Im Porträt im Vorfeld seines 80. Geburtstag äußert sich Rzewski zu wichtigen eigenen Werken, über seine Auseinandersetzung mit dem europäischen Musikdenken sowie seine kulturelle und politische Herkunft. 

Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung sieben Tage in unserer Mediathek.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk