Dienstag, 22.10.2019
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteMusikjournalMusik als Summe der Einflüsse01.04.2019

Komponistin Farzia Fallah Musik als Summe der Einflüsse

Deutschland sei eines der wenigen Länder, in denen man professionell in der Szene der Neuen Musik arbeiten könne, sagte die Komponistin Farzia Fallah im Dlf. Deswegen sei sie auch 2007 für die Ausbildung ins Land gekommen und geblieben. Beim Forum neuer Musik 2019 des Dlf wird ein Werk von ihr uraufgeführt.

Farzia Fallah im Gespräch mit Christoph Vratz

Farzia Fallah (Hassan Sheidaei)
Farzia Fallah wurde 1980 in Teheran geboren, wohnt seit 2007 in Deutschland und ist bis heute Mitglied der Teheraner Gruppe für Neue Musik (Hassan Sheidaei)
Mehr zum Thema

5. und 6. April 2019 Forum neuer Musik in Köln feiert 20-jähriges Jubiläum

20 Jahre Forum neuer Musik

Während des Studiums sei Integration gar kein Thema gewesen, auch nicht außerhalb der Hochschule. Erst nach dem Studium sei die Frage nach ihrem Geburtsland Iran aufgekommen "und wie es ist als eine Iranerin zu komponieren". Ihre Musik sei das Resultat ihrer Erfahrungen aus der Kindheit im Iran und ihrem Leben in Deutschland. Doch könne sie nicht bestimmte Elemente ihrer Musik auf das eine oder andere Land zurückzführen, so die Komponistin.

Beim Forum neuer Musik 2019 unter dem Motto "Postmigrantische Visionen" in Köln wird ihr Werk "Unter Bewunderung der Farben" uraufgeführt. Das sei, so erklärt Fallah, unter dem Eindruck eines Gesprächs mit einem Künstler über ein Bild entstanden.

Mehr Informationen zum Festival Forum neuer Musik 2019: deutschlandfunk.de/forumneuermusik 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk