Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Konflikt im SudanUNO-Sicherheitsrat ruft zu Konfliktlösung auf

Das sudanesische Militär in der nähe des Armeehauptquartiers in Khartum. (AFP / ASHRAF SHAZLY )
Das sudanesische Militär in der nähe des Armeehauptquartiers in Khartum. (AFP / ASHRAF SHAZLY )

Der UNO-Sicherheitsrat hat die Gewalt gegen Zivilisten im Sudan verurteilt.

In einer von Deutschland und Großbritannien eingebrachten Erklärung fordert das Gremium ein sofortiges Ende der Übergriffe und eine Achtung der Menschenrechte. Militärrat und Protestbewegung müssten auf eine Lösung der Krise hinarbeiten. Vor gut einer Woche hatte die Armee in der Haupststadt Khartum eine Sitzblockade tausender Demonstranten gewaltsam räumen lassen. Nach Angaben der Opposition und von Menschenrechtlern wurden mehr als 100 Menschen getötet. Augenzeugen zufolge kam es zu vielen Vergewaltigungen.

Nach monatelangen Massenprotesten war Langzeitherrscher al-Baschir im April gestürzt worden. Die Macht übt seither der Militärrat aus. Gespräche über eine Übergangsregierung sind bislang gescheitert.