Mittwoch, 23.10.2019
 
Seit 09:10 Uhr Europa heute
StartseiteMusik-PanoramaEpochen-Spagat04.02.2019

Konzertbesuch aus New YorkEpochen-Spagat

Das Brentano String Quartet aus New York liebt die stilistische Vielfalt und das Gegensätzliche. Beim Raderbergkonzert im Deutschlandfunk Kammermusiksaal stellte es klassischen Werken von Haydn und Mendelssohn Bartholdy Musik des 20. Jahrhunderts gegenüber - ein Spagat, der nicht jedem Ensemble gelingt.

Am Mikrofon: Norbert Hornig

Die Musiker des Brentano String Quartets stehend und sitzend vor einer dunklen Holzvertäfelung schauen in die Kamera. (Jürgen Frank)
Das Brentano String Quartet aus New York (Jürgen Frank)

War sie es oder nicht? Ob Beethoven mit seinem berühmten Brief an die "Unsterbliche Geliebte" wirklich Antonie Brentano meinte, ist nach wie vor nicht zweifelsfrei geklärt. Beethovens legendenumranktes Schriftstück beflügelt bis heute die Fantasie. Auch das 1992 an der Juilliard School in New York gegründete Brentano String Quartet ließ sich von der "Unsterblichen Geliebten" inspirieren, als es nach einem Namen suchte. Ebenso kreativ gestaltet es auch seine Konzertprogramme. Gern nehmen die vier Musiker das Publikum mit auf anregende musikalische Reisen durch alle Stilepochen vom Renaissance-Komponisten Carlo Gesualdo bis zur russischen Gegenwarts-Komponistin Sofia Gubaidulina. Die vier Musiker kombinieren dabei meist Klassiker des Quartett-Repertoires mit Werken zeitgenössischer Komponisten, wie im 4. Raderbergkonzert der Saison im Deutschlandfunk Kammermusiksaal. Dort war das Brentano String Quartet am 22. Januar mit Joseph Haydns Streichquartett op. 20 Nr. 2 und dem Streichquartett op. 44 Nr. 3 von Felix Mendelssohn Bartholdy zu hören. Diese Klassiker des Repertoires bildeten den Rahmen für zwei Streichquartett-Miniaturen aus dem 20. Jahrhundert. "Soft Power" des jungen US-amerikanischen Komponisten Matthew Aucoin ist ein Auftragswerk des Brentano String Quartet von 2018, die "Elegy" von Elliott Carter entstand in den 1940er-Jahren.

Joseph Haydn
Quartett für 2 Violinen, Viola und Violoncello C-Dur, op. 20 Nr. 2

Matthew Aucoin
"Soft Power" (Auftragswerk des Brentano String Quartet 2018)

Elliott Carter
"Elegy"

Felix Mendelssohn-Bartholdy
Quartett für 2 Violinen, Viola und Violoncello
Es-Dur, op. 44 Nr. 3

Brentano String Quartet
Mark Steinberg, Violine
Serena Canin, Violine
Misha Amory, Viola
Nina Maria Lee, Violoncello

Aufnahme vom 22. Januar 2019 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk