Freitag, 15.11.2019
 
Seit 13:35 Uhr Wirtschaft am Mittag
StartseiteSpielweisenBach Kantaten in Lugano23.10.2019

Konzerte aus EuropaBach Kantaten in Lugano

Johann Sebastian Bachs geistliche Kantaten begeistern auch jenseits der deutschen Sprachgrenzen Musizierende und Publikum. Das bewies einmal mehr im Februar der Coro della Radiotelevisione Svizzera unter der Leitung des Lautenisten Luca Pianca in Lugano.

Am Mikrofon: Bernd Heyder

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Das Ensemble I Barocchisti, mit Streichern, Bläsern, Schlagwerk und Orgel, wurde beim Konzert in Lugano vom Lautenisten Luca Pianca geleitet. Der Coro della Radiotelevisione Svizzera ist hinter dem Orchester positioniert. Chor und Orchester stehen in Konzertkleidung auf der Bühne und schauen in die Kamera (Daniel Vass              )
Die Leitung des Ensembles I Barocchisti und des Coro della Radiotelevisione Svizzera hatte beim Konzert in Lugano der Lautenist Luca Pianca (Daniel Vass )

Die Begeisterung für das Vokalwerk Johann Sebastian Bachs ist in der Schweiz mindestens so groß wie in Deutschland. Und sie macht auch nicht vor der Innerschweizer Sprachgrenze halt. Einen schönen Beweis dafür lieferte am 24. Februar der Coro della Radiotelevisione Svizzera im rundfunkeigenen Auditorio Stelio Molo in Lugano.

1936 gegründet, hat sich der Radio-Kammerchor aus dem Tessin in den vergangenen Jahrzehnten unter der Leitung von Diego Fasolis zu einem Vokalensemble entwickelt, das sich auch in der stilgerechten Interpretation Alter Musik bestens auskennt. Mit der Originalklang-Formation I Barocchisti steht ihm ein kongenialer Instrumentalpartner zur Seite.

Beim Konzert mit Werken aus Bachs Zeit als Leipziger Thomaskantor leitete der ebenfalls aus Lugano stammende Lautenist Luca Pianca die Ensembles. Hinzu kamen für die Vokalssoli vier herausragende Sängerinnen und Sänger.

Johann Sebastian Bach

Kantaten für Soli, Chor und Orchester

"Ach wie flüchtig, ach wie nichtig", BWV 26
"Wer weiß, wie nahe mir mein Ende", BWV 27

Hanna Herfurtner, Sopran
Marie-Claude Chappuis, Mezzo-Sopran
Bernhard Berchthold, Tenor
Florian Boesch, Bass
I Barocchisti
Coro della Radiotelevisione Svizzera
Leitung und Laute: Luca Pianca

Aufnahme vom 24.2.2019 aus dem Auditorio Stelio Molo in Lugano

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk