Dienstag, 22.10.2019
 
Seit 20:10 Uhr Hörspiel
StartseiteKonzertdokument der WocheKonzert der Extreme15.09.2019

Kopatchinskaja in KissingenKonzert der Extreme

Musikalische Raritäten vorwiegend aus dem 20. Jahrhundert hatte die Camerata Bern zum Kissinger Sommer mitgebracht. Und mit ihrer künstlerischen Leiterin Patricia Kopatchinskaja dazu eine Geigerin von Weltklasseformat. Am Ende bedankte sich das Publikum mit stehen Ovationen für ein grandioses Konzerterlebnis.

Am Mikrofon: Sylvia Systermans

(Julia Wesely)
Die Geigerin Patricia Kopatchinskaja (Julia Wesely)

Sie wollten die Neugier des Publikums wecken, seine Fantasie anregen, sagt Patricia Kopatchinskaja. Die weltberühmte Geigerin ist seit Herbst 2018 künstlerische Leiterin der Camerata Bern und ihr energetisches Zentrum. Mission geglückt: mit fesselndem, intensivem Spiel, mit Gesten und Blicken übertrugen sich Spannung und Spielfreude der Musiker in den Max-Littmann Saal des Bad Kissinger Regentenbaus. Virtuos und voller Überraschungen waren nicht nur die komplexen Werke von Veress, Strawinsky und Ginastera, sondern auch das d-Moll Violinkonzert von Felix Mendelssohn, das dieser als Dreizehnjähriger komponiert hat.

Kissinger Sommer 2019

Sandor Veress
Musica concertante für 12 Solostreicher

Felix Mendelssohn Bartholdy
Konzert für Violine und Streicher d-Moll

Igor Strawinsky
Concerto in re für Streichorchester

Alberto Ginastera
Concerto per corde, op. 33

Patricia Kopatchinskaja, Violine und Leitung
Camerata Bern

Aufnahme vom 21.6.2019 aus dem Regentenbau Bad Kissingen

Am Mikrofon: Sylvia Systermans

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk