Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

KorruptionsverdachtChef des peruanischen Fußballverbands verhaftet

Der Präsident des peruanischen Fußballverbands, Edwin Oviedo, bei seiner Festnahme. (pa/dpa/Justice Palace/Medina)
Der Präsident des peruanischen Fußballverbands, Edwin Oviedo, bei seiner Festnahme. (pa/dpa/Justice Palace/Medina)

Der Präsident des peruanischen Fußballverbands, Oviedo, ist wegen Korruptionsvorwürfen festgenommen worden.

Die Staatsanwaltschaft in Lima wirft dem 45-Jährigen vor, Mitglied des Korruptionsnetzwerks "Cuellos Blancos" zu sein. Oviedo soll unter anderem den ehemaligen Richter Hinostroza bestochen haben, um von Ermittlungen in zwei Mordfällen ausgenommen zu werden. Dafür soll er Hinostroza und seiner Frau die Reise zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Russland finanziert haben. Oviedo weist alle Vorwürfe zurück.

Hinostroza sitzt derzeit in Madrid in Haft. Die "Weißen Kragen" kontrollierten den Angaben zufolge Richter und Staatsanwälte, um Einfluss auf Ermittlungen sowie Urteile nehmen zu können.