Die Nachrichten
Die Nachrichten

KrankenkasseTherapiebedarf von Kindern und Jugendlichen steigt in der Pandemie

Ausschnitt gestikultierender Hände einer Frau und eines Jugendlichen. (http://www.imago-images.de/)
Der Psychotherapie-Bedarf von Jugendlichen steigt in der Pandemie. (http://www.imago-images.de/)

Die Zahl der Kinder und Jugendlichen in psychotherapeutischer Behandlung ist während der Corona-Pandemie deutlich gestiegen.

Das geht aus dem aktuellen Arztreport der Barmer-Krankenkasse hervor, aus dem die Zeitungen der Funke Mediengruppe zitieren. Danach gab es bei den Akutbehandlungen und Therapie-Anträgen einen Zuwachs um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr. - Bereits seit Jahren sehen Fachleute einen wachsenden Therapiebedarf bei Jüngeren. 2019 benötigten rund 823.000 Kinder und Jugendliche psychotherapeutische Hilfe.

Diese Nachricht wurde am 02.03.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.