Donnerstag, 26. Januar 2023

Schulalltag in der Ukraine
Lernen bei Taschenlampenlicht und Sirenengeheul

Luftalarm, Explosionen, Lernen im Schutzbunker: Das Leben im Krisenmodus und die Angst um Angehörige ist vor allem für Kinder kaum zu ertragen. Ukrainische Lehrkräfte versuchen deshalb, ihnen zumindest im Unterricht etwas Stabilität zu bieten.

Adler, Sabine | 11. Januar 2023, 12:35 Uhr

Ivan Hubenko, 11, steht am Dienstag, den 30. August 2022 in Tschernihiw, Ukraine, in den Überresten seines Klassenzimmers in der Tschernihiw-Schule Nr. 21, die am 3. März von russischen Streitkräften bombardiert wurde. (AP Foto/Emilio Morenatti)
Die Schule ist für viele Kinder in der Ukraine ein Ort der Stabilität, doch auch hier müssen sie regelmäßig die Flucht in den Schutzbunker proben, da Russland auch Schulgebäude bombardiert. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS / Emilio Morenatti)