Donnerstag, 05.08.2021
 
StartseiteOn StageHartes fürs Herz18.06.2021

Kris Barras Band (GB)Hartes fürs Herz

Bis 2014 war Kris Barras in der Vollkontakt-Sportart Mixed-Material-Arts aktiv, 2015 veröffentlichte er sein Musik-Debüt. Mit seiner Band, in der der 36-Jährige singt und Gitarre spielt, lieferten die Briten Blues und Rock, ohne stumpf auf die Instrumente einzuprügeln.

Am Mikrofon: Tim Schauen

Ein Mann mit Gitarre steht auf einer Bühne, trägt einen Hut und singt in ein Mikrofon. Im Hintergrund leuchtet ein roter Scheinwerfer. (Jürgen Dehniger)
Bluesrock mt Gefühl: der Brite Kris Barras (Jürgen Dehniger)
Mehr zum Thema

Der anglo-italienische Musiker Piers Faccini Leidenschaft für Dialog

Bluestime Neues aus Americana, Blues und Roots

Gitarrist Steve Lukather Songdienlicher Saitenhexer

Der Brite Kris Barras begann im Alter von fünf Jahren, Gitarre zu spielen, als Zehnjähriger trat er erstmals auf – und doch führte sein Weg nicht geradewegs in den Profi-Musikbetrieb, sondern er fuhr zweigleisig: Denn bis 2014 war Barras Mixed-Material-Arts-Kämpfer, das ist eine Vollkontakt-Sportart. 2015 veröffentlichte er sein Debüt, die ganz große Aufmerksamkeit erhielt er als Frontmann der Allstar-Band Super Sonic Blues Machine, zusammen mit prominenten Kollegen wie Billy Gibbons, Eric Gales, Warren Haynes. Doch den werbenden Anschub "Hat schon gespielt mit..." benötigt Kris Barras nicht, wie auch sein Auftritt bei den Leverkusener Jazztagen zeigte.

Aufnahme des WDR-Rockpalast vom 7.11.2019 bei den Leverkusener Jazztagen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk