Die Nachrichten
Die Nachrichten

Kritik an FinanzaufsichtDeutsche Bank distanziert sich von eigener Studie

Gebäude der "Deutsche Bank" und Commerzbank-Zentrale in Frankfurt  (Arne Dedert/dpa)
Deutsche Bank disstanziert sich von eigener Studie zur Finanzaufsicht (Arne Dedert/dpa)

Die Deutsche Bank hat sich von einer Studie aus dem eigenen Haus distanziert, die massive Kritik an der Politik und der Finanzaufsicht enthält.

Die Analyse trägt den Titel "Reformagenda für den Finanzplatz Deutschland. Viel Luft nach oben, dringender Handlungsbedarf". Darin heißt es, die Liste der Defizite und Fehlschläge sei sehr lang. Für die viertgrößte Volkswirtschaft der Welt sei dies ein absolutes Armutszeugnis. Deutschland habe seine Bankenbranche vernachlässigt und ihrer - so wörtlich - Verzwergung tatenlos zugesehen.

Dazu erklärte ein Sprecher der Deutschen Bank, die Ausarbeitung spiegele die Ansichten des Autors wider. Diese würden weder von der Unternehmensleitung geteilt noch seien sie von der Führung von Deutsche Bank Research autorisiert.

Diese Nachricht wurde am 15.09.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.