Die Nachrichten
Die Nachrichten

Kritik an RegierungKrawalle bei Demonstration in Paraguay

Jugendliche protestieren in Paraguays Hauptstadt Asuncíon gegen die Regierung von Präsident Mario Abdo Benitez. Einige tragen Trikots der Fußball-Nationalmannschaft. Im Vordergrund brennt ein Feuer.  (Jorge Saenz/AP/dpa)
Jugendliche in Paraguay protestieren gegen die Regierung von Präsident Mario Abdo Benitez (Jorge Saenz/AP/dpa)

In Paraguay ist es bei Protesten gegen die Regierung zu schweren Ausschreitungen gekommen.

Demonstrierende warfen im Zentrum der Hauptstadt Asuncíon Steine auf die Polizei und forderten den Rücktritt von Präsident Abdo Benítez. Die Einsatzkräfte feuerten mit Gummigeschossen in die Menge und setzten Tränengas ein. Zuvor hatten Tausende Menschen friedlich gegen Korruption und den Mangel an Covid-19-Medikamenten demonstriert.

In Paraguay steht das Gesundheitswesen wegen der Corona-Pandemie vor dem Kollaps. Auf den Intensivstationen der öffentlichen Krankenhäuser sind fast alle Betten belegt. Mehr als 3.200 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Diese Nachricht wurde am 06.03.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.