Montag, 18.11.2019
 
Seit 02:07 Uhr Kulturfragen
StartseiteBücher für junge LeserDie besten 7 im Monat April06.04.2019

KritikDie besten 7 im Monat April

Mit diesen Büchern können junge Leser in See stechen, um das Glück zu finden, einen Sommer im Freibad verbringen, zwei Mädchen mit Jungsnamen kennenlernen, den Produktionsweg von Turnschuhen verfolgen - und allerlei Geschichten über negative soziale Kontrolle erfahren.

Ines Dettmann und Maria Linsmann im Gespräch mit Ute Wegmann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Buchcover der besten 7 im Monat April (Buchcover Gerstenberg / Hanser / Oetinger / Peter Hammer / Sauerländer / Gabriel Verlag)
Die besten 7 im Monat April (Buchcover Gerstenberg / Hanser / Oetinger / Peter Hammer / Sauerländer / Gabriel Verlag)
Mehr zum Thema

Kritik Die besten 7 im März

Spaziergang mit Hund
Von Sven Nordqvist
Oetinger Verlag, 32 Seiten, € 20,-                                                       ab 4

Ein Junge und ein großer, wuscheliger Hund machen sich auf den Weg, und es wird ein Spaziergang der besonderen Art. Los geht es mit dem Zug über eine Burgmauer in einen Zoo mit einem rosafarbenen Mammut, ans Meer, von dort zum Antiquitätenhändler bis in ein Kinderzimmer unter Wasser. Man begegnet den verschiedensten Menschen bei den verrücktesten Tätigkeiten, aber auch Zwergen im Ruderboot und jeder Menge Tiere mit Musikinstrumenten. Jeder Zentimeter dieses detailreichen, humorvollen Wimmelbuchs bietet eine Geschichte. Ein Festival der Phantasie.

Ein Bruder zu viel
Von Linde Hagerup und Felicitas Horstschäfer (Illustration)
Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs
Gerstenberg Verlag, 144 Seiten, € 14,95                                              ab 9

Plötzlich soll Sara große Schwester sein? Als Steinars Mutter stirbt, kommen Saras Eltern ihrer Patenverpflichtung nach und nehmen den Jungen auf. Ausgerechnet Steinar, den Sara nicht leiden kann, zieht in ihr Zimmer. Sara ist verzweifelt, übellaunig, im Dauerkampf. Bis sie beschließt, sich Alfred zu nennen und ein großer netter Bruder zu werden. In kurzen Kapiteln brilliant erzählt aus der Perspektive eines Kindes. Poetische, aussdrucksstarke Bilder.

Sonne, Moon und Sterne
Von Lara Schützsack
Sauerländer Verlag, 239 Seiten, € 14,-                                                 ab 10

Ein Sommer ohne Dänemark, nur weil die Eltern in einer Krise stecken?
Das Mädchen Gustav findet das blöd. Was soll man den ganzen Sommer mit zwei ständig nervenden älteren Schwestern zu Hause machen, wenn man sich mit einem erbsengroßen Busen nicht mal ins Freibad traut. Und jetzt zieht der Vater auch noch ins Wohnmobil. Gut, das im richtigen Augenblick Moon mit den Glitzerleggings auftaucht. Ein Sommer voller Neuigkeiten. Ein Abschied von der Kindheit.

Freibad
Ein ganzer Sommer unter dem Himmel
Von Will Gmehling
Peter Hammer Verlag, 156 Seiten, € 14,-                                              ab 10

Im Hallenbad retten sie ein Kind, zum Dank erhalten sie für den Sommer eine Dauerkarte fürs Freibad. Die drei Geschwister Alf (10), Katinka (8) und Robbie (5), die sehr beengt wohnen, nutzen diese Freikarten an allen Tagen des Sommers und lernen ihre Grenzen kennen und überschreiten. Mayo, Pommes, Chlor und Regenwetter  - alles das ist Freibad. Eine Sommergeschichte mit viel Humor und ebenso viel Gefühl.

Hans sticht in See
Die Irrfahrt und Heimkehr eines mittellosen Burschen
auf der Suche nach dem Glück
Von Øyvind Torseter
Aus dem Norwegischen von Maike Dörries
Gerstenberg Verlag, 160 Seiten, € 26,-                                                ab 11

Job weg, Wohnung weg, Geld weg. Hans braucht eine Perspektive. Ein reicher Sammler ist auf der Suche nach dem Auge eines Seeungeheuers. Zu zweit fahren sie los. Aber wer hat denn das Shampoo benutzt? Wer verstellt die Dinge? Als die Abenteuer lebensbedrohlich werden, setzt sich der Geldgeber ab und Hans bleibt mit der reizenden blinden Passagierin zurück. Eine Graphic Novel als Spiel mit Märchen und Klassikern.

Schamlos
Von Amina Bile, Sofia Nesrine Srour und Nancy Herz
Aus dem Norwegischen von Maike Dörries
Gabriel Verlag, 168 Seiten, € 15,-                                                                 ab 12

Sie sind Muslimas und Bloggerinnen und drei emanzipierte junge Frauen. Sie wollen junge Mädchen und Frauen stärken, ihren Weg zu gehen. Auch wenn sie sich gegen die Erwartungen ihrer oft traditionellen Familien wenden. Ein mutiges Buch mit persönlichen Geschichten. Ein Plädoyer für eine multikulturelle Gesellschaft.

Lauf um dein Leben!
Die Weltreise der Sneakers
Von Wolfgang Korn und Birgit Jansen (Illustration)
Hanser Verlag, 232 Seiten, € 15,-                                                                 ab 13

Ein Reporter findet am Straßenrand eines Marathons ein Paar seltsame Sneakers.
Er soll die Herkunft feststellen. Seine Recherchereise führt ihn von deutschen Marken-Turnschuh-Erfindern zu Produktpiraten in China bis zu Billiglohnarbeitern in Äthiopien. Er deckt auf, wie der Kampf um Rohstoffe und billige Produktionsweisen den komplexen Welthandel rund um den Globus bestimmen. Ein Sachbuch über Globalisierung.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk