Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

KSKWehrbeauftragte Högl begrüßt Kramp-Karrenbauers Pläne

Die neue Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags, Eva Högl (SPD) (picture alliance/ dpa/ Michael Kappeler)
Die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags, Eva Högl (SPD) (picture alliance/ dpa/ Michael Kappeler)

Die Wehrbeauftragte Högl hat die von Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer geplanten Reformen für das Kommando Spezialkräfte begrüßt.

Sie sagte im RBB-Hörfunk, die Vorschläge seien richtig und konsequent. Man müsse aber schauen, wie die Maßnahmen wirkten. Sie habe noch weitere Ideen darüber hinaus, so Högl. Die Wehrbeauftragte sprach sich für mehr Vielfalt und Transparenz aus. Zugleich betonte sie, das KSK werde gebraucht und leiste mehrheitlich eine hervorragende Arbeit.

Als Teil eines Reformplans soll eine von vier Kompanien der Elitetruppe aufgelöst werden. Das ist eine Konsequenz aus mehreren rechtsextremen Vorfällen. Heute will Ministerin Kramp-Karrenbauer ihre Pläne öffentlich vorstellen.