Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

KubaGesetz zur Kontrolle künstlerischer Freiheit gelockert

(Johannes Barthelmes)
Kubanische Augenblicke verblassen klangvoll (Johannes Barthelmes)

Kuba hat ein umstrittenes Gesetz zur Kontrolle künstlerischer Freiheit gelockert.

Der Vizeminister für Kultur, Rojas, sagte der Nachrichtenagentur AP, damit reagiere die Regierung auf Proteste zahlreicher Künstler. Das so genannte Dekret 349 sah unter anderem vor, dass künstlerische Darbietungen im öffentlichen Raum nur mit Erlaubnis des Kulturministeriums gestattet sind. Auch sollten Inspekteure Veranstaltungen abbrechen dürfen, sollten diese den Werten der sozialistischen Revolution zuwiderlaufen. Veranstaltern drohte demnach der Entzug ihrer Lizenz. Laut Rojas sollen nun die Inspekteure nur auf Beschwerden reagieren dürfen und problematische Fälle an das Ministerium verweisen. Auch dürften sie keine privaten Veranstaltungsorte inspizieren.