Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

KubanerUSA beschränken Touristen-Visa deutlich

US-Botschaft in Havanna (Isaac Risco/dpa )
Die US-Botschaft in Havanna (Isaac Risco/dpa )

Die USA haben die Verweildauer für Kubaner mit Touristen-Visa drastisch verkürzt.

Ab dem 18. März gelten Visa vom Typ B2 nicht mehr für fünf Jahre, sondern nur noch für drei Monate. Außerdem ist es nicht mehr möglich, in dieser Zeit mehrfach ein- und auszureisen. Die US-Botschafterin in Havanna, Tekach, begründete dies damit, dass Kuba seinerseits US-Bürger mit Touristen-Visa auch nur für höchstens drei Monate einreisen lasse. Die neue Regelung betreffe etwa Familienbesuche, medizinische Behandlungen oder Urlaubsreisen. Für bereits erteilte Visa oder Visa anderer Kategorien gelten die Änderungen demnach nicht.