Mittwoch, 01.04.2020
 
Seit 19:15 Uhr Der Kultur-Abend
StartseiteSternzeitSternbilder im Gefängnis25.01.2020

Kunstinstallation in Stuttgart-StammheimSternbilder im Gefängnis

Im Innenhof der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim gibt es die Sternbilder Schwan, Drache, Cepheus und Eidechse als Kunstinstallation. Die vier Sternbilder wurden bewusst ausgewählt, weil sie in unseren Breiten bei klarem Nachthimmel immer sichtbar sind.

Von Dirk Lorenzen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Innenhof der JVA Stuttgart-Stammheim mit den Sternbildern Schwan und Drache als Kunstinstallation (Vermögen und Bau Baden-Württemberg)
Tagsüber Ruheplatz, nachts Lichtinstallation: Innenhof der JVA Stuttgart-Stammheim mit den Sternbildern Schwan und Drache (Vermögen und Bau Baden-Württemberg)

Im Norden zeigen sich auf der einen Seite die Sternbilder Schwan und Drache, auf der anderen Cepheus und Eidechse. Dies ist keine Beschreibung des aktuellen Sternenhimmels, sondern zweier Innenhöfe - und zwar in der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim.

Beim Neubau vor wenigen Jahren wurden die Nordhöfe mit himmlischem Bezug gestaltet. Tagsüber sind die Elemente, die die Sternbilder formen, als Bänke zu nutzen. Nachts werden sie zu einer Lichtinstallation.

Die vier Sternbilder sind alle zirkumpolar. Sie gehen von Mitteleuropa aus gesehen nie unter.

Sternenhimmel auch für Gefängnisinsassen sichtbar

Die Künstlerin Monika Goetz setzte bewusst auf stets sichtbare Sternbilder. Das einzige, was sich aus einem Gefängnis unverstellt beobachten lasse, sei der Sternenhimmel.

Allerdings werden die Insassen die tatsächlichen Sternbilder oben kaum mit der Installation unten vergleichen können. Denn Gefängnismauern werden nachts so hell angestrahlt, dass nur die hellsten Sterne zu erkennen sein dürften, nicht aber die kompletten Sternbilder.

Die Figuren in den Höfen sollen im Idealfall etwas Hoffnung geben, sind doch Sternbilder weltweit zu sehen. Jeder Insasse habe irgendeinen Bezug zum Firmament.

Vier Sternbilder nur in unseren Breiten sichtbar

Allerdings sind schon auf Breite der Kanaren diese Sternbilder nicht mehr zirkumpolar. Wer deutlich südlich des Äquators aufgewachsen ist, kennt Schwan, Drache, Cepheus und Eidechse jedenfalls nicht aus seiner Heimatregion.

Das Stammheimer Sternbilder-Quartett zieht in diesen Nächten tief über das nördliche Firmament - bis zum Morgengrauen steigt es wieder im Nordosten empor.

Grafik mit den Sternbildern Kepheus, Eidechse, Schwan und Drache am Abend im Nordwesten (Stellarium)Die "Stammheimer Sternbilder" Kepheus, Eidechse, Schwan und Drache stehen aktuell abends im Nordwesten (Stellarium)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk