Montag, 04. März 2024

Berlin
Landeswahlleiter zufrieden mit Teilwiederholung der Bundestagswahl

Die Teilwiederholung der Bundestagswahl in Berlin hat nach Angaben des Landeswahlleiters Bröchler gut funktioniert.

12.02.2024
    Stephan Bröchler (r), Landeswahlleiter für Berlin, wirft seinen Stimmzettel in eine Wahlurne.
    Der Berliner Landeswahlleiter Stephan Bröchler war angesichts der schwierigen Rahmenbedinungen für die Teil-Wiederholung der Bundestagswahl zufrieden. (picture alliance / dpa / Christoph Soeder)
    Die Wahl habe unter sehr schwierigen Rahmenbedingungen organisiert werden müssen, erklärte Bröchler. Es hätten dafür weniger als 60 Tage zur Verfügung gestanden. Bislang habe es auch keine Vorlagen für eine solche Teilwiederholung gegeben. Bröchler sprach von der "ungewöhnlichsten Bundestagswahl in der Geschichte der Bundesrepublik".
    Die Wahl musste in Berlin wegen erheblicher Pannen in rund einem Fünftel der Wahlbezirke wiederholt werden. Das vorläufige Endergebnis ergab nur geringfügige Veränderungen bei der Stimmverteilung. Direktmandate und Mehrheitsverhältnisse blieben gleich. Das Ergebnis führte jedoch zur Verkleinerung des Parlaments um einen Sitz auf Kosten der FDP.
    Diese Nachricht wurde am 12.02.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.