Dienstag, 25.09.2018
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteDas FeatureVogelfrei13.03.2018

Leben mit PersonenschutzVogelfrei

Hamed Abdel-Samad, 45, ägyptischer Politikwissenschaftler, Historiker und Publizist, verbreitet in Büchern, Fernsehbeiträgen und Talkshows provokante Thesen zum Islam. Seine Bücher "Ist der Islam noch zu retten?", "Mohamed - eine Abrechnung" oder "Der islamische Faschismus" bescheren ihm Morddrohungen und Hassmails aus dem gegnerischen Lager.

Von Rosvita Krausz

Seyran Ates in der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin. (dpa-Bildfunk / AP / Michael Sohn)
Seyran Ates in der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin. (dpa-Bildfunk / AP / Michael Sohn)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Seitdem lebt Hamed Abdel-Samad unter Polizeischutz und ist auf der Flucht.

Auch die türkische Publizistin und Rechtsanwältin Seyran Ates, 54, die mit ihrer liberalen Moschee für weltweiten Aufruhr sorgte, muss neuerdings mit Personenschutz leben.

Die Autorin hat sie und andere Publizisten und Menschenrechtskämpfer getroffen, die für ihre Meinungsfreiheit einen hohen Preis bezahlen.

Produktion: Dlf 2018

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk