Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

LebensmittelskandaleVerbraucher sollen schneller davon erfahren

Ein Ei, aufgenommen am Montag (10.01.2011), mit einem Schild mit einem Totenkopf-Zeichen, in Osterode am Harz. Der Skandal um giftiges Dioxin in Eiern und Fleisch nimmt immer größere Dimensionen an. (picture alliance / Frank May)
Dioxin in Eiern: Lebensmittelskandal (picture alliance / Frank May)

Verbraucher sollen künftig schneller über Lebensmittelskandale und Hygieneverstöße informiert werden.

Der Bundestag beschloss dazu gestern Abend eine Änderung des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzes. Damit sollen die bisher teils monatelangen Verzögerungen zwischen der Feststellung von Verstößen und einer Veröffentlichung abgestellt werden. Amtliche Erkenntnisse zu Lebensmittelskandalen sollen künftig unverzüglich publik gemacht werden, und zwar sechs Monate lang. Der Opposition ging die Änderung nicht weit genug. Die Neuregelung kommt einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts nach, das Veröffentlichungen mit Namen von Hersteller und Produkt gestattet. Die Karlsruher Richter verlangten aber, dass es eine Regelung zur Dauer der Veröffentlichung gibt.