Freitag, 16.11.2018
 
Seit 22:00 Uhr Nachrichten
StartseiteSternzeitDie Bochumer Herbsttagung02.11.2018

Legendäres Treffen der AmateurastronomenDie Bochumer Herbsttagung

Morgen findet die legendäre BoHeTa statt, die Bochumer Herbsttagung der Amateurastronomen. Es ist bereits die 37. Ausgabe dieses jährlichen Treffens, das die Vereinigung der Sternfreunde und die Ruhr-Universität Bochum veranstalten.

Von Dirk Lorenzen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Fachtagung der Amateurastronomen: Vortrag bei der BoHeTa 2017 (Peter Riepe)
Fachtagung der Amateurastronomen: Vortrag bei der BoHeTa 2017 (Peter Riepe)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Sternfreunde aus ganz Deutschland kommen zusammen, präsentieren aktuelle Beobachtungen und diskutieren neueste Trends beim Bau von Teleskopen, Kuppeln und so weiter.

In einem Dutzend Fachvorträge geht es unter anderem um den Aufbau einer Amateursternwarte auf La Palma, Polarlichter, die Beobachtung eines Vierfachquasars und die Überwachung veränderlicher Sterne mit einem automatischen Teleskop in der Atacama-Wüste.

Zur BoHeTa kommen zum einen Sternfreunde, die einfach des Vergnügens wegen mit bloßem Auge, Fernglas oder Teleskop an den Himmel blicken. Zum anderen sind dort nahezu professionell ausgestattete Amateure vertreten, die auf wissenschaftlich hohem Niveau arbeiten.

Projekte für Kinder

Traditionell hält auch ein Profi-Astronom einen Vortrag. Morgen geht es dabei um Neutronensterne und Gravitationswellen.

Am Nachmittag werden die Preise der Reiff-Stiftung für Amateur- und Schulastronomie vergeben. Sie gehen an Projekte, die sich gezielt an Kinder und Schüler richten, um sie für den Kosmos und die Wissenschaft und Forschung zu begeistern.

Eine kleine Ausstellung, auf der Teilnehmer ihre Beobachtungen und Instrumente präsentieren, rundet die Veranstaltung ab.

Für Deutschlands Amateurastronomen ist die BoHeTa Anfang November in Bochum geradezu ein Pflichttermin. Und das seit fast vier Jahrzehnten.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk