CoronaLehrerverband rechnet mit weiteren Schulschließungen

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Meidinger, rechnet wegen der steigenden Corona-Zahlen wieder mit großflächigeren Schulschließungen.

25.11.2021

Stühle und Tische stehen in einem Klassenraum.
Der Lehrerverband rechnet mit weiteren Schulschließungen. (Archivbild) (picture alliance/dpa/Hauke-Christian Dittrich)
Er gebe nicht mehr viel auf die Versprechen der Politik, sagte er der „Passauer Neuen Presse“. Bereits jetzt müssten Schulen wegen Corona-Ausbrüchen geschlossen werden, alleine in Sachsen seien mehrere Dutzend Einrichtungen betroffen. Auch die Aufhebung der Präsenzpflicht an Schulen in mehreren Bundesländern sei nichts anderes als eine teilweise Schulschließung.
Meidinger appellierte an die Länder, an Schulen auf eine Maskenpflicht zu bestehen, Lehrende und Kinder mindestens drei Mal die Woche zu testen und mehr Luftfilteranlagen einzusetzen.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

In unserem Nachrichtenblog finden Sie einen regelmäßig aktualisierten Überblick über die wichtigsten Entwicklungen. Lesen Sie auch:
+ Lage: Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand 25.11.)
+ Politik: 2G, 3G, Lockdown: Das gilt in den Bundesländern (Stand 24.11.)
+ Corona-Impfung: Gibt es Langzeitfolgen?
+ Auffrischungs-Impfungen: Booster-Impfung - Wer bekommt wann die dritte Dosis? (Stand 19.11.)
+ Kurz erklärt: Die derzeit gängigsten Abkürzungen in der Corona-Pandemie
+ Urlaub: Liste der Risikogebiete (Stand 21.11.)
Diese Nachricht wurde am 25.11.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.