Mittwoch, 19.12.2018
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteJazz im DLFLeises Lauschen und Possenballett11.02.2011

Leises Lauschen und Possenballett

JazzFacts - 22.05 Uhr: Der Pianist und Komponist Stefan Schultze

Einen Mangel an Aktivität kann man Stefan Schultze sicher nicht vorwerfen: Er hat zwei Jazz-Reihen im Kölner Stadtgarten organisiert, ein Jazzpiano-Studium an der Kölner Musikhochschule absolviert, um dann an der New Yorker Manhattan School of Music Komposition zu studieren und war dort Mitglied des BMI Jazz Composers Workshop unter der Leitung von Jim McNeely und Michael Abene.

Vorgestellt von Anja Buchmann

Tastatur eines Klaviers (Stock.XCHNG / Jean-Pierre Ceppo)
Tastatur eines Klaviers (Stock.XCHNG / Jean-Pierre Ceppo)

Außerdem hat Schultze, Jahrgang 1979, das das Oktett Oktoposse und ein eigenes Quintett namens "Schultzing" gegründet, das Projekt "School Jazz is Cool Jazz" ins Leben gerufen, Konzepte mit Musik, Tanz und Videoinstallationen entworfen, den WDR Jazzpreis 2010 in der Sparte "Komposition" gewonnen - und aktuell noch eine Bigband-CD aufgenommen. Mit seinem "Large Ensemble" präsentiert sich der gebürtige Braunschweiger als Kenner der Bigband-Tradition, der aber auch Elemente aus Rock, Free Jazz und Neuer Musik einfließen lässt.

Ganz anders kommt "Schultzing" mit Saxofonist Peter Ehwald, Sängerin Hanna Jursch, Bassist Peter Schwebs und Schlagzeuger Timo Warnecke daher. Geprägt durch den Gesang mit deutschsprachigen Texten, klingt diese Band sehr melodisch - und schafft Kontraste mit freien Passagen, komplexen Metren und deutlichen Avancen zur Popmusik.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk