Montag, 27.05.2019
 
Seit 02:30 Uhr Zwischentöne
StartseitePISAplusKosmos Abendgymnasium01.11.2014

Lernen nach FeierabendKosmos Abendgymnasium

Nach einigen Jahren im Job fragt sich so mancher Berufstätige: Habe ich eine Chance verpasst, bin ich unter meinen Möglichkeiten geblieben? Wer es sich noch einmal beweisen will, kann etwa auf dem Abendgymnasium sein Abitur nachholen und ein Studium anpeilen.

Moderation: Grit Thümmel

Noch einmal die Schulbank drücken (Jan-Peter Kasper dpa/lth)
Noch einmal die Schulbank drücken (Jan-Peter Kasper dpa/lth)

Oft ein steiniger Weg, abends nach Feierabend noch die Schulbank zu drücken, wenn Freunde und Kollegen es sich zu Hause gemütlich machen. Bildungsforscher machen Mut und meinen, ein höherer Bildungsabschluss zahlt sich aus. Und auch auf der Internetseite der Arbeitsagentur heißt es: "Wer seinen Schulabschluss nachholt, investiert in seine Zukunft - und wird belohnt mit vielfältigen beruflichen Möglichkeiten". Stimmt das auch? Und für wen ist dieser Weg der Richtige? Schließlich öffnen sich die Hochschulen seit einigen Jahren auch immer mehr für Menschen mit beruflichem Bildungsweg wie Meistern oder Technikern.

PISAplus taucht ein in eine Welt, in der abends gelernt wird, wenn andere Feierabend machen und fragt: Wie hat sich die Funktion des Abendgymnasiums gewandelt und wie steht es um die Qualität der Lehre an den Abendschulen? Lohnt sich der nachgeholte Abschluss und für wen ist dieser zweite Bildungsweg geeignet?

Gesprächsgäste sind:

  • Herbert Babinsky, Leiter des Abendgymnasiums an der VHS in Freiburg
  • Harm Kuper, Bildungsforscher an der FU Berlin
  • Knut Diekmann, Referatsleiter Weiterbildung beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag
  • Daniel Kauder und Serife Cenghizhan, zwei Studierenden des Abendgymnasiums Köln

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk