Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

LesbosDutzende Migranten auf dem Meer gerettet

04.03.2020, Griechenland, Mytilini: Flüchtlinge gehen an Bord eines Schiffs der griechischen Marine im Hafen von Mytilini. (Panagiotis Balaskas/AP/dpa)
Migranten auf Lesbos (Archivbild) (Panagiotis Balaskas/AP/dpa)

Die griechische Küstenwache hat 51 Migranten vor der Insel Lesbos gerettet.

Laut Rundfunkberichten war ihr Boot wenige hundert Meter vor der Küste im Norden der Insel gekentert. Unter den Migranten seien zahlreiche Minderjährige. Sie seien von der türkischen Küste aus gestartet. Wegen der Corona-Pandemie seien sie unter eine zweiwöchige Quarantäne gestellt worden.

Zuvor waren 16 Migranten mit einem Boot an einer Küste im Süden der Insel angekommen. Auch sie müssen in Quarantäne. Die Zahl der Flüchtenden ist im Mai leicht gesunken, dennoch sind die Lager auf den griechischen Inseln mit derzeit insgesamt 37.000 Migranten stark überfüllt.