Montag, 27.05.2019
 
Seit 02:07 Uhr Kulturfragen
StartseitePISAplusScannen oder schmökern - Wie lesen wir in Zukunft?11.10.2014

LesenScannen oder schmökern - Wie lesen wir in Zukunft?

Anlässlich der Frankfurter Buchmesse will PISAplus einen Blick in die Zukunft des Lesens wagen und fragt: Wie lesen wir heute, auf Papier oder auf Bildschirm? Scannen oder schmökern wir? Und wie werden wir in Zukunft lesen?

Moderation: Markus Dichmann

Eine junge Frau schaut auf ihr Mobiltelefon, während sie in einem Cafe sitzt.  (picture-alliance/ dpa / Lehtikuva Martti Kainulainen)
Wie verändert die Digitalisierung unsere Lesegewohnheiten? (picture-alliance/ dpa / Lehtikuva Martti Kainulainen)

Wie verändert die Digitalisierung unsere Lesegewohnheiten? Lesen wir heute schneller? Effizienter? Oberflächlicher?

Morgens auf dem Weg zur Arbeit die E-Mails auf dem Smartphone: Scannen. Am Abend den neuen 1.000 Seiten starken Roman des Lieblingsautors: Schmökern. Das nennen Forscher "funktionales Lesen". In einer Zeit, in der wir täglich von digital auf analog und andersherum wechseln, müssen wir in der Lage sein, auf die "passende" Art zu lesen.Wer das beherrscht, kann sich ganz verschiedene Spielarten des Lesens und des Lernens zu eigen machen.

Neue Technologien sollen uns dabei noch auf die Sprünge helfen. Mit Hilfe einer Lese-App könnten wir in Zukunft unnötige Bewegungen des Auges vermeiden und schneller den "Optimal Recognition Point" finden. Soll heißen, wir erkennen und verstehen Worte und Sätze schneller. Doch gibt es Befürchtungen, dass die digitale Welt dabei Viele überfordert; dass wir im Informationsdschungel das Schmökern zu Gunsten des Scannens verlernen - oder aber das Scannen nicht beherrschen und im digitalen Dschungel untergehen.

Gesprächsgäste waren:

  • Sigrid Fahrer, Leiterin des Bereichs "Digitales Lesen"  der Stiftung Lesen
  • Sascha Schröder, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
  • Maik Maurer, Erfinder und Geschäftsführer von SPRITZ   

Weitere Themen:

Afanasia Zwick: Eine kurze Geschichte des Lesens - Wie sich unser Lesen entwickelt hat

Christoph Niekamp: Umfrage zum Leseverhalten

 

Eine Sendung mit Hörerbeteiligung über Telefon 00800 – 44 64 44 64 oder per Mail an pisaplus@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk