Freitag, 14.12.2018
 
Seit 03:30 Uhr Forschung aktuell
StartseiteLebenszeitBücher, die das Leben prägen22.12.2017

LieblingslektüreBücher, die das Leben prägen

Es gibt Bücher, die wir womöglich nie vergessen: Das Buch, aus dem die Eltern früher vorgelesen haben. Oder das erste Buch, das man sich selbst "erlesen" hat. Bücher, deren Geschichten uns beeindruckt und mitgerissen haben, deren Protagonisten uns so lebendig erschienen, als seien sie Freunde im wirklichen Leben.

Eine Sendung von Eva-Maria Götz und Dörte Hinrichs (Moderation)

Bücherstapel (imago stock&people)
Wer oder was hat das Leseverhalten geprägt? (imago stock&people)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

So wurden z.B. Pippi Langstrumpf  oder Harry Potter für viele zu Helden aus Kindertagen. 

Bestimmte Romane, Erzählungen oder Gedichte berühren uns,  beflügeln unsere Fantasie, eröffnen uns neue Horizonte. Mit ihnen erleben wir Glücksmomente oder vergießen bittere Tränen. Mit Büchern verbinden wir auch die Erinnerung an verschiedene Lesesituationen und Lebensstationen: Wo war ich, als ich dieses spezielle Buch gelesen habe, von wem bekam ich es und was hat es mit mir gemacht? Wer oder was hat mein Leseverhalten geprägt und wie wichtig ist der Austausch über die Lektüre?

Über diese und andere Fragen möchten wir mit Ihnen und unseren Gästen ins Gespräch kommen.

Rufen Sie uns an, erzählen Sie uns von Ihrer Lieblingslektüre unter der kostenfreien Telefonnummer 00800 4464 4464 oder schicken Sie eine E-Mail an lebenszeit@deutschlandfunk.de

Gesprächsgäste:

  • Ulla Hahn, Schriftstellerin, Hamburg
  • Jan Drees, Literaturredakteur im Deutschlandfunk, Köln 
  • Kerstin Hämke, Gründerin der Online-Plattform "Mein-Literaturkreis.de", Bad Honnef
  • Helga Weyhe, Deutschlands älteste Buchhändlerin, Salzwedel

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk