Sonntag, 22.07.2018
 
Seit 11:30 Uhr Sonntagsspaziergang
StartseiteDas FeatureEine ziemlich unkontrollierbare Frau21.10.2016

Liedermacherin Bettina WegnerEine ziemlich unkontrollierbare Frau

Im Westen ist die deutsche Liedermacherin Bettina Wegner vor allem für ihre Liedzeile "Sind so kleine Hände" berühmt. Für die Menschen im Osten Deutschlands ist die Sängerin eine Ikone des Widerstands gegen die SED-Diktatur. Das Feature begibt sich mit ihr auf eine Reise in die Vergangenheit und macht dabei auch ihre Gegenwart hörbar.

Von Daniel Guthmann und Christian Burckard

Die deutsche Liedermacherin Bettina Wegner lebte lange Zeit in der DDR. (picture alliance/ dpa/ Archiv Troyke)
Die deutsche Liedermacherin Bettina Wegner lebte lange Zeit in der DDR. (picture alliance/ dpa/ Archiv Troyke)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Das Feature nähert sich dem Menschen jenseits der Legende an: einer Frau, die bis heute singt, sagt und tut, wozu sie Lust hat. Traurig ist sie sowieso. Aber auch rebellisch und humorvoll. Und neugierig. Auch auf ihre eigene Geschichte: So machte sich Bettina Wegner nach der Wiedervereinigung auf, um jenen Stasi-Offizier kennenzulernen, der den ›Operativen Vorgang‹ gegen sie und ihre Familie geleitet hatte. Auf dieser Reise bleibt Bettina Wegner, was sie stets war: unkontrollierbar.

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk