Samstag, 24. September 2022

Sitzung des Bundestages
Lindner und Habeck kündigen weitere Entlastungen an

Im Bundestag hat Finanzminister Lindner für das Inflationsausgleichsgesetz geworben. Wirtschaftsminister Habeck kündigte erweiterte Hilfen für Unternehmen wegen der stark gestiegenen Energiekosten an.

22.09.2022

    Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, spricht mit Christian Lindner (FDP, l), Bundesminister der Finanzen
    Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, spricht mit Christian Lindner (FDP, l), Bundesminister der Finanzen (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)
    Der FDP-Chef sagte, es sei gerecht, dass auch die arbeitende Mitte der Gesellschaft bedacht werde. Die Inflation sei eine Bedrohung für Wohlstand, soziale Sicherheit und Stabilität. Ihre Bekämpfung habe daher Priorität. Das Gesetz sieht unter anderem einen höheren Grundfreibetrag vor.
    Habeck erklärte, künftig sollten nicht nur Firmen unterstützt werden, die international tätig seien. Profitieren sollten auch andere Unternehmen, die aufgrund der stark gestiegenen Energiepreise Verluste machten. Das betreffe auch mittelständische Betriebe.
    Die Bundesregierung hat ein Programm aufgelegt, bei dem Firmen einen Zuschuss zu ihren gestiegenen Erdgas- und Stromkosten bekommen können.
    Diese Nachricht wurde am 22.09.2022 im Programm Deutschlandfunk Nova gesendet.